Marktplatz Gute Geschäfte München 2015

2.200 Stunden Zeitspenden und 47 verhandelte Projekte, das war der Endstand des Marktplatz Gute Geschäfte München 2015, der am 17. März zum 5. Mal stattfand.

Vertreterinnen und Vertreter von gemeinnützigen Einrichtungen und Wirtschaftsunternehmen hatten im Forum der IHK Akademie München und Oberbayern 90 Minuten Zeit, um sich kennenzulernen und gemeinsame Projekte zu vereinbaren.

Hausherr Dr. Manfred Gößl, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK für München und Oberbayern verwies in seinem Grußwort auf die Wichtigkeit des Ehrenamtes und skizzierte, wie unsere Gesellschaft ohne Ehrenamtliche aussehen würde. Er dankte den anwesenden Unternehmen, dass sie gesellschaftliche Verantwortung tragen und wünschte ihnen viel Erfolg bei der Suche nach einem passenden Engagement. Schon kurze Zeit nach dem Startgong konnten die „Notare“ erste Vereinbarungen unterzeichnen.

3.873 Stunden gespendete Zeit –
neuer Rekord beim „Marktplatz Gute Geschäfte München“ 2013

3.873 Stunden Zeitspenden und 66 verhandelte Projekte, das war der Endstand des Marktplatz Gute Geschäfte München 2013, der am 19. März zum 4. Mal stattfand – organisiert von der Freiwilligen-Agentur München. Damit ist es gelungen, das Ergebnis von 2011 nochmals um rund 1.000 Stunden zu steigern.

Vertreterinnen und Vertreter von jeweils rund 35 gemeinnützigen Einrichtungen und Wirtschaftsunternehmen hatten im Forum der IHK Akademie München und Oberbayern 90 Minuten Zeit, um sich kennenzulernen und gemeinsame Projekte zu vereinbaren.
Schon kurze Zeit nach dem Startgong durch den Stellvertretenden Hauptgeschäftsführer der IHK, Dr. Manfred Gößl, und SPD-Stadtrat Haimo Liebich konnten die „Notare“ erste Vereinbarungen unterschreiben.
Die von den Organisationen angebotenen Projekte waren vielfältig und so für unterschiedlichste Teams und Mitarbeiterzahlen interessant. Auch spezielle Wünsche wie „Hilfe beim Produzieren eines Filmtrailers“, „Business-Knigge für Jugendliche“ oder „Gestaltung einer Plakatkampagne“ fanden den geeigneten Kooperationspartner.

Marktplatz Gute Geschäfte München 2011

Münchner Unternehmen spenden 2.848 Stunden freiwilliges Engagement

2.848 Stunden Zeit für soziale Projekte spendeten Münchner Unternehmen am 23. März 2011 im Rahmen des Marktplatz Gute Geschäfte München 2011. Damit übertraf das Ergebnis mit über 1.100 Stunden deutlich die Bilanz des letzten Marktplatzes 2009, bei dem 1.726 Stunden erzielt wurden.

Vertreterinnen und Vertreter von rund 40 Münchner Unternehmen waren in das Forum der IHK-Akademie, München, gekommen, um gemeinnützige Einrichtungen kennenzulernen und gemeinsam „Gute Geschäfte“ zu handeln. 71 Projekte vereinbarten die Handelspartner innerhalb von 90 Minuten und ließen sie gleich von ehrenamtlichen Notaren bestätigen. Denn Verbindlichkeit wird groß geschrieben auf dem Marktplatz Gute Geschäfte, der nach holländischem Vorbild in München bereits zum dritten Mal von der Freiwilligen-Agentur Tatendrang organisiert wurde. Zeit ist dabei Ware und Währung zugleich. Geldgeschäfte sind tabu. Umso interessanter gestalteten sich die Verhandlungen zwischen den gemeinnützigen Organisationen, die sich bunt und phantasievoll präsentierten, und den rund 90 Wirtschaftsvertretern.

 

Marktplatz Gute Geschäfte München 2009

Die Bilanz war erfolgreich: 1.726 Stunden Zeit für freiwilliges Engagement spendeten Münchner Unternehmen im Rahmen des Marktplatz Gute Geschäfte 2009.

Am 17.3.2009 verhandelten im Forum der IHK-Akademie rund 160 Vertreterinnen und Vertreter sozialer Einrichtungen sowie Münchner Betriebe verschiedenste Projekte – vom Coaching über Renovierungsarbeiten bis hin zu Ausflügen. Rund 40 Vereinbarungen konnten die ehrenamtlichen “Notare” bestätigen. Am Marktplatz Gute Geschäfte München 2009 nahmen mehr als 30 Unternehmen jeder Größe – vom selbständigen Unternehmensberater bis hin zum Großunternehmen teil. Diese suchten in der Regel gleich für mehrere Teams Möglichkeiten eines ehrenamtlichen Engagements.

Der Abend wurde professionell, locker und ehrenamtlich moderiert vom Journalisten Thilo Komma-Pöllath. Die IHK für München und Oberbayern hatte die Räumlichkeiten in der Münchner IHK-Akademie kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der stellvertretende Geschäftsführer der IHK für München und Oberbayern, Dr. Manfred Gößl, begrüßte die Marktplatz-Gäste und Stadträtin Gabriele Neff ließ den Start-Gong erklingen.

Manuela Leitner, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft:

“Wir haben eine vielseitige Vereinbarung getroffen und sind auch heute noch ganz begeistert. Von der Vereinbarung und von dem Marktplatz. Darüber hinaus haben wir einige interessante Initiativen kennengelernt und werden die Projekte unseren Kollegen vorstellen. Ich denke, so werden wir weitere, individuelle Vereinbarungen nachträglich abschließen.”

Sabine Fincks, Grafikerin:

“Tolle Projektteams, nette Menschen und gute Organisation. Vielen Dank für Ihr großes Engagement, “gleich Gesinnte” zusammen zu führen. P.S.: Heute stelle ich schon den ganzen Tag eine besonders gute Laune bei mir fest… :-)”

Marktplatz Gute Geschaefte 2009

 

Marktplatz Gute Geschäfte München 2007

In 2007 organisierte die Freiwilligen-Agentur Tatendrang erstmals einen Marktplatz Gute Geschäfte in München. Am 23. Oktober 2007 kamen Vertreterinnen und Vertreter von jeweils rund 20 Münchner Unternehmen und gemeinnützigen Einrichtungen im Haus der Bayerischen Wirtschaft zusammen, um soziale Kooperationen auszuhandeln.
Für 108 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden 951 Stunden vereinbart. Schon bei der Vorbereitung des Marktplatzes erhielt Tatendrang Zeitspenden. So übernahm beispielsweise die Kommunikationsagentur Kunst oder Reklame – wie auch in den folgenden Jahren – die Gestaltung des Marktplatz-Bulletins. Finanziell gefördert wurde das Projekt von der Bertelsmann-Stiftung, der Landeshauptstadt München sowie Münchner Unternehmen.

Großer Andrang auf dem Marktplatz Gute Geschäfte München 2011

Kontakte knüpfen