Worum geht es?

Der “Marktplatz Gute Geschäfte München” findet alle zwei Jahre statt und dauert 90 Minuten. Organisiert wird er bereits zum 6. Mal von der Freiwilligen-Agentur Tatendrang. Die IHK für München und Oberbayern sowie die Landeshauptstadt München sind Kooperationspartner und Finanzgeber für das Projekt. Das Veranstaltungsformat ist dynamisch, hat feste Regeln und Abläufe – und macht viel Spaß. Sie gehen mit vielen neuen Kontakten und verbindlichen Vereinbarungen nach Hause – zudem verwöhnen wir Sie nach dem Schlussgong mit einem leckeren Buffet und Getränken. Dank der finanziellen Unterstützung der IHK für München und Oberbayern, der Landeshauptstadt München und Hoffmann Catering ist die Teilnahme am Marktplatz Gute Geschäfte für alle – auch Unternehmensvertreter/innen – kostenfrei.

Wichtigste Voraussetzung für eine Teilnahme ist Verbindlichkeit.

Die Zahl der eingereichten Projekte orientiert sich an der Zahl der angemeldeten Unternehmen. Als Unternehmensvertreter/innen bestätigen Sie mit Ihrer Anmeldung, dass Sie konkretes Interesse daran haben und befugt sind, im Rahmen der Veranstaltung auch Vereinbarungen zu treffen. Wenn Sie kurzfristig absagen oder jemanden schicken, der/die nicht verhandeln darf, dann bedeutet dies, dass Projekte offen bleiben und die Mühe der Organisationen umsonst war. Verbindlichkeit ist deshalb eines der wesentlichen Erfolgskriterien eines Gute-Geschäfte-Marktplatzes.

Gemeinnützige Einrichtungen suchen Zeitspender für abgegrenzte Projekte

Für Jeden das richtige Projekt

Verhandelt werden Leistungen, die zur Umsetzung eines gemeinnützigen Vorhabens notwendig sind. Zur besseren Orientierung ist der Marktplatz Gute Geschäfte München in drei Handelsbereiche aufgeteilt:

Um ein gutes Geschäft abzuschließen, benennt jede gemeinnützige Einrichtung, welche Unterstützung sie konkret sucht – und stellt dies kreativ und plakativ dar.

Generell gilt für Gute-Geschäfte-Marktplätze als oberste Regel: Spenden Sie Zeit! Es kann fast alles gehandelt werden – außer Geld! Sachspenden sowie kleinere Beiträge für die Zeitspenden-Aktionen sind vereinzelt möglich.

Ausführliche Informationen haben wir Ihnen in “Tipps für Unternehmen” zusammengestellt.